Blog


Achtung Telekom-Umstellung Wir helfen Ihnen...

Liebe Kunden und Leser,

Hier nochmal den Aufruf auf Grund eines aktuell passierten Vorfalls. Sollten Sie von der Telekom Ihre Zwangskündigung im Zuge der Umstellung auf die neue Technik „Voice over IP“ bekommen, so bewahren sie Ruhe und Nutzen Sie unseren Service zum Umstellen.
Hier eine kleine sehr schmerzhafte Geschichte, vor der Ich Sie bewahren möchte:

Ein Kunde von uns wird bei einem Großmarkt von einem Telekom-Mitarbeiter angesprochen und ein Angebot für die Umstellung unterbreitet. Der Kunde hat dies angenommen. Unser Kunde hat mehrere Verkaufsläden und ist vom Internet fast abhängiger als vom Telefonieren. Was ist nun in der Folge dieses vermeintlichen Services der Telekom passiert:
  1. Diese Mitarbeiter sind in der Regel keine Mitarbeiter der Telekom, sondern Agenturen die auf Provisionsbasis Abschlüsse generieren.
  2. Da dieser Mitarbeiter die technischen Gegebenheiten des Kunden gar nicht kannte, wurde ein gänzlich falscher Tarif angeboten und letztendlich auch geschaltet.
  3. Da dieser Mitarbeiter vermutlich noch nicht mal den Überblick über die einzelnen Niederlassungen des Kunden hatte, wurde nun auch noch auf einen komplett falschen Standort der Falsche Tarif geschaltet.  
 
Die Auswirkungen dahingehend sind noch gravierender:
  1. Der Kunde hatte seit letzten Samstag zwar Telefon aber kein Internet mehr. Das Internet wird aber dringendst benötigt, da über die Datenverbindung alle EC-Cash-Zahlungen erfolgen und weiter die Kasse sich mit der Zentrale abgleicht. Zu guter Letzt setzt der Kunde noch ein Gutscheinsystem ein, das ohne Datenverbindung aus Sicherheitsgründen kein Einlösen der Selbigen zulässt.
  2. Im Einzelhandel ist es nun schwer dem Kunden der in einer Hohen Frequenz über EC-Karte zahlen möchte plausible zu machen das diese Zahlungsart derzeit in dem Geschäft nicht geht. Noch Gravierender ist es, wenn ein Kunde mit einem Gutschein aus einer anderen Filiale bezahlen möchte. Das Unverständnis hat dieses Wochenende die Mitarbeiter des Kunden in voller Höhe, meist in einem Monolog, abbekommen.
  3. Wir mussten die Sonderbare Störung sehr aufwändig mit manchmal mehr, manchmal weniger motivierten Sachbearbeitern der Telekom auflösen. Hierfür waren mehrere Stunden und viele Telefonate notwendig, bis wir die Lösung nach unserer Vorstellung in die Wege geleitet bekommen haben.
 
Fazit: Wir wollen nicht behaupten, das bei uns immer alles Reibungslos abläuft. Auch bei Telekomaufträgen über unser Haus ist es schon passiert das der Anschluss nicht zum Richtigen Termin geschaltet wurde oder auch sich die Telekom „verschaltet!“ hat. Aber wir haben den Schritt zum Telekom-Partner bewusst durchgezogen um unsere Kunden vor großen Schaden zu Bewahren. Wir wissen wie es bei der Telekom läuft und können so meist im Vorfeld bereits gut Geplant die Umstellung zu der Neuen Technik durchführen.
 
Der Kunde hat nun mehrere Tage Ausfall, Kunden die „Stinkesauer“ sind und entnervte Mitarbeiter. Unsere Kosten müssen auch getragen werden. Dies alles in Summe ist definitiv Teurer und ineffizienter als im Vorfeld bereits uns ins Boot zu holen.
 
Denken Sie also daran. Egal ob Unternehmer oder Endkunde. Wenn Sie von der Telekom Post erhalten, rufen Sie sich diese Geschichte nochmal ins Gedächtnis und Schalten Sie rechtzeitig einen Betreuer Ihres Vertrauens, - im günstigsten Falle natürlich uns, mit hinzu. So wird die Umstellung auf die neue Technik für Sie ohne merklichen Stress verlaufen.

Ich freue mich auf Ihren Anruf.
 
Ihr Dirk Ball

Achtung Telekom-Umstellung Wir helfen Ihnen...
Achtung Telekom-Umstellung Wir helfen Ihnen...




‹ zurück